Negative Glaubenssätze bei der Trennung [Gastartikel]

Mann hat negative Glaubenssätze

Negative Gedanken kommen und gehen. Du musst dir nur klar machen im Kopf, dass du nicht der einzige bist mit Liebeskummer!

Ich war auch schon in der Situation, dass meine Partnerin mit mir Schluss gemacht. Auch ich war nicht mehr in der Lage, klar zu denken und habe an mir selbst gezweifelt:

Das alles kreist in deinem Kopf, diese ganzen negativen Glaubenssätze. Immer wieder fragt sich dein Kopf und dein Unterbewusstsein, warum das passiert ist.

Eine kurze Zeit später kommst du in eine Endlosschleife aus Mitleid, Trauer, Wut und geringem Selbstwertgefühl. Deine Gedanken kreisen nur darum, dass Du es nicht wert bist, eine gute Partnerschaft einzugehen, weil du von deiner Partnerin nicht geliebt wurdest.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, wie ich das Problem gelöst habe:

Ich habe meinen Blickwinkel geändert!

Irgendwann kam ich zu der einen Erkenntnis, die mir endlich die Augen geöffnet hat: Es ist das Glück, was meine Freundin empfindet und was ich empfinde.

Trennung

Mach dein Glück nicht von deiner Partnerin abhängig !

Es kommen immer wieder folgende Zitate:

Mach dein Glück nicht davon abhängig, was deine Freundin für sich und ihr Leben entschieden hat. Sie hat eine bewusste Entscheidung
getroffen. Diese Erkenntnis kam mir erst, als ich dann 600 Kilometer weit umgezogen bin. Nach einigen schlaflosen Nächsten, wo ich über mein Leben
nachgedacht habe, habe ich folgenden Entschluss gefasst:

"Ich mache mein Glück und meine Gedanken nicht von einer Person abhängig"

Das kann hart klingen! Vielleicht ist es auch ein wenig ungemütlich. Ich habe für mich entschieden, im “Hier und Jetzt” glücklich zu
sein. Ob das mit einer Frau und Kindern ist oder nicht, das spielt keine Rolle. Ich bin so gefestigt im Leben, dass ich es nicht davon abhängig mache, ob meine
Frau bei mir bleibt.

Meine Frau ist eine eigenständige Person. Wenn Sie glaubt, dass sie das Glück nicht mehr bei mir findet, dann soll sie weiterreisen. Ich kann und will sie nicht davon abhalten. Sie hat Ihren eigenen Willen und das muss ich akzeptieren. Das ist aber kein Grund, mir negative Gedanken und Glaubenssätze anzutrainieren, die mich nur unglücklich machen.

Ich kann dir aus vollen Herzen sagen:

Du bist eine starke Persönlichkeit im Hier und Jetzt !

Lass dir nicht einreden, ob von anderen oder aus deinen Gedanken, dass du versagt hast. Nein, du hast nicht versagt. Eine andere Person hat sich dafür entschieden, einen anderen Weg zu gehen.

Mach das Glück von der anderen Person nicht von deiner Lebensaufgabe und deinem Glück abhängig. Diese Erkenntnis war für mich ganz neu.

Früher habe ich immer gedacht:

Es war ein schönes Gefühl und ein toller Moment in meinem Leben. Bereuen würde ich es keine Sekunde. Auch war ich vielleicht nicht perfekt. Aber die Zeit ist vorbei und wir haben uns getrennt. Sie hat den Schritt gewagt und mir das gesagt.

Erst war ein Kartenhaus zusammengebrochen in meinem Kopf. Nach einiger Zeit und Entfernung habe ich ein Zitat gelesen, was mir sehr geholfen hatte:

"Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind ihrer Natur nach höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen."

Arthur Schoppenhauer

Merkst du etwas: Selbst Arthur Schoppenhauer hat es damals schon gewusst, das Glück vollkommen unabhängig von äußeren Einflüssen sein sollte. 

Nicht deine Frau macht dir schlechte und negative Gedanken, wenn sie sich von dir trennt. Du machst sie dir selber im Kopf. Und so ist es auch bei einer Verlobung. Das Glück, zufrieden zu sein, ist in deinem Kopf.

Du fühlst dich geborgen und zufrieden. Es ist deine Aufgabe, unabhängig von äußeren Einflüssen glücklich zu sein. Denn dein Leben kannst du selber gestalten, alles andere kannst du nicht steuern.

Sobald du etwas verlierst, merkst du schnell, wo dein Glück ist !

Über den Gastautor

Über den Gastautor

Stephan Pinkwart ist Coach und Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt Dir, wie du mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation Selbstbewusstsein aufbauen kannst und schlagfertiger wirst. Er motiviert Dich darin, besser zu werden und Deine Angst zu überwinden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.